Blick auf Brandau
Blick auf Allertshofen
Blick auf Hoxhohl
Blick auf den Friedhof von Neutsch

Aktuelle Informationen aus der Gemeinde Modautal

Morgen ist es soweit, der Startschuss für das STADTRADELN 2022 fällt.

Unter https://www.stadtradeln.de/modautal können Sie z. B. den aktuellen Stand der geradelten km verfolgen.

Interessierte Radlerinnen und Radler, können sich noch während des gesamten Aktionszeitraum (25.06. – 15.07.2022) unter https://www.stadtradeln.de/registrieren registrieren. Also lohnt es sich weiterhin Werbung dafür zu machen.

Ich freue mich auf tolle 3 Wochen und wünsche uns allen allzeit eine gute und sichere Fahrt sowie jede menge Spaß beim 1. STADTRADELN in der Gemeinde Modautal!

Für Fragen stehe ich Ihnen selbstverständlich weiterhin zur Verfügung.

Iris Hiemer 06254 / 930240
Iris.hiemer@modautal.de

Sehr geehrte Eigentümerin, sehr geehrter Eigentümer,


wir möchten Sie frühzeitig über die neue Grundsteuer in Hessen informieren. Die neue
Grundsteuer wird zwar erst ab dem Jahr 2025 eingeführt. Doch bereits im laufenden
Jahr 2022 sind die Kommunen und die Finanzämter im Land darauf angewiesen, dass alle
Eigentümerinnen und Eigentümer eines Grundstücks, eines Hauses oder einer Wohnung
ihrem Finanzamt eine nur wenige Angaben umfassende Erklärung zum
Grundsteuermessbetrag einreichen.


Der Grundsteuermessbetrag ist das Berechnungsergebnis aus den von Ihnen erklärten
Angaben (wie z.B. den Flächen) und den vom Finanzamt automatisch beigesteuerten
Faktoren. Diesen Messbetrag multipliziert dann Ihre Gemeinde vor Ort mit dem im Jahr
2025 geltenden örtlichen Grundsteuerhebesatz und berechnet so die ab 2025 zu zahlende
Grundsteuer. Mit dem Schreiben im folgenden Link möchten wir Sie frühzeitig auf die Abgabe Ihrer
Erklärung ab dem 1. Juli 2022 vorbereiten.

Informationen zur Grundsteuerreform in Hessen

Checkliste Grundsteuer A

Checkliste Grundsteuer B

 

 

Bildquelle: Homepage LaDaDi

 

Registrierung bei der Ausländerbehörde ermöglicht unkomplizierte Hilfe

Anmelden im zuständigen Einwohnermeldeamt Voraussetzung

 

Flüchtlinge aus der Ukraine sind willkommen

Um es allen Neuankömmlingen so einfach wie möglich zu machen, empfiehlt es sich, eine kurze Meldung bei der Ausländerbehörde zu machen. Denn sie läuft völlig unbürokratisch und sorgt für einen sicheren Aufenthaltstitel, medizinische Versorgung und den Zugang zu Schule und Arbeitsmarkt.  

Flüchtlinge werden gebeten, die Ausländerbehörde per Mail zu kontaktieren (auslaenderamt@ladadi.de) und dort neben ihren Kontaktdaten noch ihren Namen, Vornamen, den Geburtstag und ihren derzeitigen Aufenthaltsort zu hinterlegen. Ein Team des Landkreises wird sich dann schnellstmöglich zurückmelden.

Voraussetzung ist eine Anmeldung beim zuständigen Einwohnermeldeamt.

Alle Bewohnerinnen und Bewohner von Modautal, die eine Wohnung / ein Zimmer zu Verfügung stellen möchten, können dies bei uns unter info@modautal.de melden. So können Geflüchtete, die noch keine Wohnung / kein Zimmer beziehen konnten, schnell untergebracht werden.

Gemeinde Modautal

 

Folgend finden Sie einen Link über die Richtlinie zur Bemessung angemessener Unterkunftskosten im Landkreis Darmstadt-Dieburg.

Richtlinie zur Bemessung angemessener Unterkunftskosten_Modautal

Manchmal möchte man schmale Pfade und ruhige Wälder lieber für sich alleine entdecken. Geht aber leider nicht. Im Gegenteil: Es werden immer mehr Menschen, die die herrliche Natur der Region Bergstraße-Odenwald zu Fuß oder mit dem Rad genießen. Darum muss man sich mit den anderen arrangieren.
Es ist gar nicht so schwierig: Ein Gruß und ein Lächeln kosten nichts und lassen alle Beteiligten mit einem guten Gefühl den Weg fortsetzen. Damit das „Zusammenleben“ unterwegs in Wald und Flur weiterhin harmonisch und naturverträglich klappt, schau Dir an, wie Leon und Lotte das machen:

Schau dir hierzu ein Video oder die Trailettikette auf der Homepage www.bergstraße-odenwald.de an.

 

Hier zwei Beispiele zur Trailetikette...

Bleib auf den Wegen!

Fahre oder wandere nie querfeldein, Du schädigst sonst die Natur!
Der Wald im Odenwald und an der Bergstraße gehört privaten Eigentümern, Städten und Gemeinden sowie dem Staat.
Respektiere die Rechte der Grundeigentümer und beachte lokale Wegesperrungen aufgrund von Forst- und Weidewirtschaft sowie Naturschutz.


Hinterlasse keine Spuren!

Müll gehört in die Tonne, nicht in die Natur – nimm ihn bitte wieder mit nach Hause.
Mountainbiker bremsen nicht mit blockierenden Rädern!
Blockierbremsungen begünstigen die Bodenerosion und verursachen Wegeschäden.

Grillplatz in Allertshofen
Alte Schule in Asbach
Blick auf Brandau
Kirche in Ernsthofen
Fachwerk in Herchenrode
Blick auf Hoxhohl und Neunkirchen
Blick auf Klein-Bieberau
Blick auf Lützelbach
Kirche in Neunkirchen
Sonnenblumenwiese bei Neutsch
Blick auf Webern