Wolkenspiel im Modautal
Bild: Stefan Roth
  • Gemeinde Modautal|
  • Informationen zur Baumaßnahme der Ortsdurchfahrt K134 in Asbach

Pressemitteilung, Heppenheim, 13.02.2024 - Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement

*************************************************************************************************************

K 134: Fahrbahnerneuerung in der Ortsdurchfahrt Modautal-Asbach

Hessen Mobil: Arbeiten in weiteren Bauabschnitten haben begonnen

Die Bauarbeiten zu grundhaften Erneuerung der Kreisstraße K 134 in der Ortsdurchfahrt von Modautal-Asbach gehen in eine weitere Bauphase.

Dabei wurde der bisher geplante Bauablauf in Abstimmung mit der Gemeinde Modautal und der beauftragten Baufirma angepasst und optimiert.

Die Fahrbahnflächen im ersten Bauabschnitt zwischen "Auf der Schaafsweide" und "Sandweg" wurden bereits asphaltiert. Hier werden derzeit die Gehwege gepflastert.

Am gestrigen Montag, den 12. Februar begannen zudem entgegen der ursprünglichen Planung die Arbeiten zeitgleich in den Bauabschnitten 2 und 3 zwischen "Asmückweg" und "Schulstraße". Die Arbeiten in diesem Streckenabschnitt werden ebenfalls unter Vollsperrung durchgeführt und dauern voraussichtlich bis Mitte Juni an.

Voraussichtlich Mitte Juni werden die Arbeiten im letzten und vierten Bauabschnitt fortgeführt. Hierzu wird Hessen Mobil gesondert informieren. Die gesamten Arbeiten werden voraussichtlich im September 2024 abgeschlossen.

Die Umleitung für den Durchgangsverkehr erfolgt in allen Bauabschnitten ab Ernsthofen über die L 3099 (Odenwaldstraße) bis Modau, weiter über die K 133 (Jägergasse / Nieder-Modauer-Straße) bis Rohrbach und von dort in südlicher Richtung über die L 3106 (Rodauer Straße) zurück auf die K 134 und umgekehrt.


Details zur Baumaßnahme:


Bei der Gemeinschaftsmaßnahme des Landkreises Darmstadt-Dieburg mit der Gemeinde Modautal handelt es sich um den Ausbau der Kreisstraße K 134 in der Ortsdurchfahrt von Asbach.

Im Rahmen der Arbeiten werden im genannten Streckenabschnitt die Asphalttrag- und Asphaltdeckschicht der Fahrbahn, inklusive der Einmündungen der anliegenden Gemeindestraßen erneuert. Die Rinnen der Kreisstraße werden als Muldenrinne mit Betonpflastersteinen neu hergestellt, ebenso werden die Rinnen der einmündenden Seitenstraßen erneuert.

Die Gehwegbereiche der Ortsdurchfahrt Asbach weisen in den überwiegenden Streckenabschnitten keine ausreichende Breite auf, um den Fußverkehr sicher zu führen. Im Rahmen der kommenden Maßnahme wird daher nicht nur die Fahrbahn, sondern der komplette Querschnitt zwischen den vorhandenen Gebäudefronten erneuert.
Die Gehwege werden ausgebaut und wo es von der Bebauung her möglich ist, auf jeweils einer Straßenseite eine Mindestgehwegbreite von 1,5 Metern eingerichtet, um dem Fußverkehr ausreichend Platz zur Verfügung zu stellen.

Vier Bushaltestellen im Streckenabschnitt werden barrierefrei hergestellt. Hierfür erhalten die Bushaltestellen erhöhte Bordsteine, die den Einstieg in die Busse, vor allem für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste, erleichtern. Zudem werden taktile Elemente als Leitsystem für blinde und sehbehinderte Menschen eingebaut. In den Seitenstraßen werden behindertengerechte Übergänge mit Taststeinen und Rollborden geschaffen. Die Fahrgastunterstände der Bushaltestellen werden erneuert.

Die Gemeinde Modautal trägt die Kosten für die Herstellung der neuen Gehwege, den Bau der Bushaltestellen, den Austausch der vorhandenen Wasserleitungen einschl. der Wasserhausanschlüsse, der Sanierung der Kanalhausanschlussleitungen und die Sanierung eines bestehenden Regewasserkanals.

Die Baukosten der gesamten Maßnahme belaufen sich auf rund 2,9 Millionen Euro. Davon trägt die Gemeinde Modautal etwa 1,8 Millionen Euro für die Arbeiten zum Ausbau des Gehweges, dem barrierefreien Ausbau der Bushaltestellen und die Erneuerung der Gehwege, sowie für die Arbeiten am Trinkwasser- und Kanalsystem.

Die Kosten für die Erneuerung der Fahrbahn, einschließlich der Entwässerungsrinne und den Straßenabläufen, werden vom Landkreis Darmstadt-Dieburg getragen.

Im Rahmen der Verkehrsinfrastrukturförderung des Landes Hessen erhalten der Kreis Darmstadt-Dieburg und die Gemeinde Modautal eine Förderung von 65 bis 70 Prozent der förderfähigen Kosten.

Mehr zu Hessen Mobil und zum Verkehr auf Landesebene finden Sie unter mobil.hessen.de

Pressemitteilung Änderungen im Busverkehr wegen Vollsperrung Ortsdurchfahrt Asbach

Aufgrund von Baumaßnahmen und der Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Asbach (1. Bauabschnitt) ab Montag, den 05.06.2023 (Betriebsbeginn) bis voraussichtlich Ende Oktober 2023 gibt es Änderungen bei den Buslinien MO3 und MO4. Die Haltestelle „Asbach Sandstraße“ entfällt in beiden Richtungen.

Linie MO3

Die Linie MO3 verkehrt montags bis freitags von Reinheim kommend bis „Asbach Brückenstraße“, wendet dort und fährt über Klein-Bieberau und die Ortsverbindungsstraße weiter nach Ernsthofen, ebenso in der Gegenrichtung. Damit gibt es sowohl weiterhin eine direkte Fahrtmöglichkeit zwischen Asbach und Ernsthofen, als auch zu den schulrelevanten Zeiten direkte Verbindungen zwischen Ernsthofen und der Albert-Einstein-Schule in Groß-Bieberau. Am Wochenende wird nur der Abschnitt zwischen Reinheim und „Asbach Brückenstraße“ bedient.

Linie MO4

Aus Richtung Osten (Webern/Frankenhausen) fährt die Linie MO4 über die Schulstraße bis zur Einmündung Brückenstraße und dreht dort (Höhe Alte Schule), um an der Haltestelle „Asbach Brückenstraße“ wieder einzusetzen.

Aus Westen kommend wird nur für Schülerfahrten der Linie MO4 zwischen Webern, Klein-Bieberau und Ernsthofen Schule über die Ortsverbindungsstraße eine Ersatzhaltestelle mit Wendemöglichkeit auf Höhe der Firma Klenk am Ortseingang eingerichtet. Die Ersatzhaltestelle ist für die Fahrgäste durch einen mit Absperrungen gesicherten Gehweg aus der Ortslage erreichbar. Bei diesen Schülerfahrten auf der Linie MO4 entfallen jeweils in beiden Richtungen die Haltestellen Schnakenmühle, Asbacher Weg, Brückenstraße und Sandstraße. Zudem wird die Haltestelle „Klein-Bieberau“ beidseitig in Höhe Feuerwehrhaus/Bieberauer Straße 18/23 in Klein-Bieberau verlegt, um in beiden Richtungen die Ortsverbindungsstraße zwischen Klein-Bieberau und Asbach befahren zu können.

Fahrplan MO3, gültig ab 05.06.2023

Fahrplan MO4, gültig ab 05.06.2023

Pressemitteilung, Heppenheim, 26.05.2023 - Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement

*************************************************************************************************************

K 134: Fahrbahnerneuerung in der Ortsdurchfahrt Modautal-Asbach

Hessen Mobil: Bauarbeiten unter Vollsperrung ab 6. Juni

Am Donnerstag den 01.06.2023 beginnt Hessen Mobil mit den Bauarbeiten zu grundhaften Erneuerung der Kreisstraße K 134 in der rund 0,67 Kilometer langen Ortsdurchfahrt von Modautal-Asbach. Die Arbeiten erfolgen in vier Bauabschnitten und müssen unter Vollsperrung der Kreisstraße abgewickelt werden. Die gesamten Arbeiten dauern bis Sommer 2024 an.

Sie beginnen am 01.06.2023 zunächst mit der Einrichtung der Baustelle und bauvorbereitenden Arbeiten. Diese Arbeiten können unter halbseitiger Sperrung erfolgen.

Ab Dienstag, den 6. Juni wird dann die Ortsdurchfahrt im Streckenabschnitt zwischen „Auf der Schaafsweide“ und „Sandweg“ voll gesperrt.

Die Umleitung für den Durchgangsverkehr erfolgt in allen Bauabschnitten ab Ernsthofen über die L 3099 (Odenwaldstraße) bis Modau, weiter über die K 133 (Jägergasse / Nieder-Modauer-Straße) bis Rohrbach und von dort in südlicher Richtung über die L 3106 (Rodauer Straße) zurück auf die K 134 und umgekehrt (siehe Abbildung).

Details zur Baumaßnahme:

Bei der Gemeinschaftsmaßnahme des Landkreises Darmstadt-Dieburg mit der Gemeinde Modautal handelt es sich um den Ausbau der Kreisstraße K 134 in der Ortsdurchfahrt von Asbach.

Im Rahmen der Arbeiten werden im genannten Streckenabschnitt die Asphalttrag- und Asphaltdeckschicht der Fahrbahn, inklusive der Einmündungen der anliegenden Gemeindestraßen erneuert. Die Rinnen der Kreisstraße werden als Muldenrinne mit Betonpflastersteinen neu hergestellt, ebenso werden die Rinnen der einmündenden Seitenstraßen erneuert.

Die Gehwegbereiche der Ortsdurchfahrt Asbach weisen in den überwiegenden Streckenabschnitten keine ausreichende Breite auf, um den Fußverkehr sicher zu führen. Im Rahmen der kommenden Maßnahme wird daher nicht nur die Fahrbahn, sondern der komplette Querschnitt zwischen den vorhandenen Gebäudefronten erneuert.

Die Gehwege werden ausgebaut und wo es von der Bebauung her möglich ist, auf jeweils einer Straßenseite eine Mindestgehwegbreite von 1,5 Metern eingerichtet, um dem Fußverkehr ausreichend Platz zur Verfügung zu stellen.

Vier Bushaltestellen im Streckenabschnitt werden barrierefrei hergestellt. Hierfür erhalten die Bushaltestellen erhöhte Bordsteine, die den Einstieg in die Busse, vor allem für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste, erleichtern. Zudem werden taktile Elemente als Leitsystem für blinde und sehbehinderte Menschen eingebaut. In den Seitenstraßen werden behindertengerechte Übergänge mit Taststeinen und Rollborden geschaffen. Die Fahrgastunterstände der Bushaltestellen werden erneuert.

Die Gemeinde Modautal trägt die Kosten für die Herstellung der neuen Gehwege, den Bau der Bushaltestellen, den Austausch der vorhandenen Wasserleitungen einschl. der Wasserhausanschlüsse, der Sanierung der Kanalhausanschlussleitungen und die Sanierung eines bestehenden Regewasserkanals.

Die Baukosten der gesamten Maßnahme belaufen sich auf rund 2,9 Millionen Euro. Davon trägt die Gemeinde Modautal etwa 1,8 Millionen Euro für die Arbeiten zum Ausbau des Gehweges, dem barrierefreien Ausbau der Bushaltestellen und die Erneuerung der Gehwege, sowie für die Arbeiten am Trinkwasser- und Kanalsystem.

Die Kosten für die Erneuerung der Fahrbahn, einschließlich der Entwässerungsrinne und den Straßenabläufen, werden vom Landkreis Darmstadt-Dieburg getragen.

Im Rahmen der Verkehrsinfrastrukturförderung des Landes Hessen erhalten der Kreis Darmstadt-Dieburg und die Gemeinde Modautal eine Förderung von 65 bis 70 Prozent der förderfähigen Kosten.

Mehr zu Hessen Mobil und zum Verkehr auf Landesebene finden Sie unter mobil.hessen.de

Vollsperrung K 134 – Ausbau der der Ortsdurchfahrt Modautal-Asbach

Am Dienstag, dem 06. Juni beginnt Hessen Mobil mit den Bauarbeiten zum Ausbau der K 134 der Ortsdurchfahrt von Asbach.
Die Arbeiten werden in 4 Bauabschnitten durchgeführt und müssen aufgrund der geringen Fahrbahnbreite unter Vollsperrung der Kreisstraße erfolgen. Die Abschnitte werden nacheinander fertiggestellt, so dass der Anliegerverkehr die umliegenden Straßen nutzen kann.
Die Arbeiten beginnen am 06. Juni aus Richtung Ernsthofen im rund 275 Meter langen ersten Bauabschnitt. Aus Richtung Rodau ist die Ortsdurchfahrt bis zur Sandstraße befahrbar.

Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. Eine innerörtliche Umleitung besteht nicht.

Eine Pressemitteilung von Hessenmobil erfolgt zeitnah.

- Ordnungsamt -