Blick auf Brandau
Bild: Herbert Ehmke

Staatlich anerkannte Erzieherinnen/Erzieher (w/m/d)

Die GEMEINDE MODAUTAL
(Landkreis Darmstadt-Dieburg)
ca. 5.000 Einwohner


sucht für Ihre Kindergärten Sonnenblume, Pfiffikus sowie den naturnahen Kindergarten Löwenzahn

staatlich anerkannte Erzieherinnen/Erzieher (w/m/d).

Hinsichtlich Ihrer gewünschten Arbeitszeit sind wir offen. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe S 8a des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst SuE.

Bewerbungen (ohne Hüllen und Mappen) mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 03.10.2021 an den Gemeindevorstand der Gemeinde Modautal,
Odenwaldstr. 34, 64397 Modautal, erbeten. Online-Bewerbungen werden begrüßt. Bitte benutzen Sie hierfür folgende E-Mail-Adresse: info@modautal.de

Bitte haben Sie Verständnis, dass keine Eingangsbestätigungen oder Zwischenbenachrichtigungen versandt werden. Eine Rücksendung der Unterlagen ist nur möglich, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Es werden keine Kostenerstattungen für das Bewerbungsverfahren gewährt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung sowie Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zum Bewerbungsmanagement. Mit der Abgabe Ihrer Bewerbung willigen Sie in eine Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens ein. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Personalabteilung unter der Telefon-Nr. 06254/9302-21.

Praxisintegrierte vergütete Ausbildung (PivA) zum/zur Erzieher/in (w/m/d)

Die Gemeinde Modautal
(Landkreis Darmstadt-Dieburg, ca. 5.000 Einwohner)

bietet ab Sommer 2022 Ausbildungsplätze für die

Praxisintegrierte vergütete Ausbildung (PivA) zum/zur Erzieher/in (w/m/d)
in den Kindergärten der Gemeinde an.

Die praxisintegrierte Erzieherausbildung befähigt dazu, selbstständig und eigen-verantwortlich Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsaufgaben zu übernehmen und in allen sozialpädagogischen Bereichen als Erzieher/in tätig zu sein. Die Ausbildung vermittelt die dazu erforderliche Handlungskompetenz, die Fach-, Personal- und Sozialkompetenz verknüpft.

Die praxisintegrierte Ausbildung dauert insgesamt 3 Jahre. Die Fachschüler/innen besuchen während der Ausbildung eine Fachschule und arbeiten parallel dazu von Beginn der Ausbildung an in einer sozialpädagogischen Einrichtung. Das Ausbildungsentgelt wird von der Gemeinde Modautal nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD) –Besonderer Teil Pflege- (im 1. Ausbildungsjahr 1.190,69 € monatlich) vergütet.
Die Ausbildung kann aufnehmen, wer einen Ausbildungsvertrag mit einer Kindertagesstätte abschließt und die Aufnahmevoraussetzungen für die Fachschule für Sozialpädagogik (praxisintegriert) erfüllt. Ob Sie die notwendigen Aufnahmevoraussetzungen an der jeweiligen Fachschule für Sozialwesen – Fachrichtung Sozialpädagogik erfüllen, ist im Einzelfall zu klären. Gern sind wir Ihnen bei der Abklärung behilflich. Auch besteht die Möglichkeit in unseren Kindergärten zu hospitieren, um einen Eindruck von dem Berufsbild zu erhalten.

Wenn Sie Interesse an den vielfältigen Aufgaben in der Kinderbetreuung sowie Freude und Einfühlungsvermögen im Umgang mit Kindern haben und zuverlässig, engagiert sowie kooperations- und teamfähig sind, richten Sie bitte bis zum 31.10.2021 Ihre Bewerbung (ohne Hüllen und Mappen) schriftlich mit den letzten beiden Zeugnissen sowie einem tabellarischen Lebenslauf an den Gemeindevorstand der Gemeinde Modautal, Odenwaldstr. 34, 64397 Modautal. Online-Bewerbungen werden begrüßt. Bitte benutzen Sie hierfür folgende E-Mail-Adresse: info@modautal.de

Bitte haben Sie Verständnis, dass keine Eingangsbestätigungen oder Zwischenbenachrichtigungen versandt werden. Eine Rücksendung der Unterlagen ist nur möglich, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Es werden keine Kostenerstattungen für das Bewerbungsverfahren gewährt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung sowie Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zum Bewerbungsmanagement. Mit der Abgabe Ihrer Bewerbung willigen Sie in eine Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens ein. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich.

Der Gemeindevorstand
Lautenschläger, Bürgermeister

Vollzeitstelle in dem Bereich Kläranlage (m/w/d).

Bei der Gemeinde Modautal
(Landkreis Darmstadt-Dieburg, ca. 5.000 Einwohner)

ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle in dem Bereich Kläranlage
zu besetzen.

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Das Aufgabengebiet umfasst alle Arbeiten, die beim Betrieb einer Abwasserreinigungsanlage anfallen. Schwerpunkte sind Wartung, Instandhaltung und Reparatur aller Aggregate und Maschinen auf den Kläranlagen, Pflege und Instandhaltung der Grün - und Außenanlagen und selbstständiger Betrieb der Schlammentwässerung. Außerdem sind Labortätigkeiten zur täglichen Eigenkontrolle sowie Dokumentationen, um die vorgegebenen Ablaufwerte einzuhalten, zu verrichten. Eine qualifizierte Einarbeitung in das Aufgabengebiet ist gewährleistet.

Anforderungen:

• Ausbildung zum Klärwärter (m/w/d) bzw. eine abgeschlossene handwerkliche Berufsausbildung mit der Bereitschaft zur Weiterbildung
• Fahrerlaubnis B
• Bereitschaft Rufbereitschaftsdienst abzuleisten
• Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität, körperliche Belastbarkeit sowie selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten

Bewerbungen (ohne Hüllen und Mappen) mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 03.10.2021 an den Gemeindevorstand der Gemeinde Modautal, Odenwaldstr. 34, 64397 Modautal, erbeten. Für Rückfragen steht Ihnen gern Frau Engel unter der Telefon-Nr. 06254/9302-21 zur Verfügung. Eine Hospitation in dem Arbeitsbereich ist möglich. Online-Bewerbungen werden begrüßt. Bitte benutzen Sie hierfür folgende E-Mail-Adresse: info@modautal.de

Bitte haben Sie Verständnis, dass keine Eingangsbestätigungen oder Zwischenbenachrichtigungen versandt werden. Eine Rücksendung der Unterlagen ist nur möglich, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Es werden keine Kostenerstattungen für das Bewerbungsverfahren gewährt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung sowie Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zum Bewerbungsmanagement. Mit der Abgabe Ihrer Bewerbung willigen Sie in eine Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens ein. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich.