Gemeinde Modautal11 Ortsteile - 1 Gemeinde

 
Sie sind hier:  Startseite

Startseite

Öffentliche Plätze und Anlagen sind gesperrt!

Halten Sie Abstand zu allen Mitmenschen!

Oberstes Ziel ist es, die Ausbreitung von COVID-19 zu verhindern und Risikogruppen zu schützen.Wir bitten um ihr Verständnis und danken für Ihre Unterstützung.

 

Ansammlungen  und  Zusammenkünfte 

Ansammlungen  und  Zusammenkünfte  auf  öffentlichen  Wegen  und  Plätzen  (einschließlich Park- und Grünanlagen) von mehr als zwei Personen, die nicht in einem gemeinsamen Haushalt leben, sind untersagt.

 

Coronavirus

Liebe Modautalerninnen und Modautaler,

um eine Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen bzw. zu verzögern sind einschneidende Maßnahmen nötig. Wir bitten Sie um Verständnis und Mithilfe bei der Bewältigung der Corona Krise.

Jörg Lautenschläger

Bürgermeister

 

1. Rathaus bis auf weiteres geschlossen – aber telefonisch erreichbar

Das Rathaus ist bis auf weiteres für den Besucherverkehr geschlossen. Per Mail und Telefon sind die einzelnen Abteilungen aber erreichbar.

Telefonisch erreichen Sie uns zu folgenden Zeiten:

Montag:     8:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch: 14:00 – 18:30 Uhr
Freitag:      8:00 – 12:00 Uhr

Wir bitten Sie zu überlegen, wie dringend Ihr Anliegen ist.
Was unbedingt notwendig ist, sollte telefonisch oder per Mail vorgetragen werden.
Sofern eine zu klärende Angelegenheit zwingend einen Besuch im Rathaus erfordert, ist dies nur nach vorheriger telefonischer Terminabsprache möglich.

 

2. Beerdigungen und Trauerfeiern

Beerdigungen und Trauerfeiern dürfen nur noch im engsten Familienkreis abgehalten werden.

Die Trauerfeiern sollten außerhalb der Trauerhallen (im Freien) stattfinden.
In allen Fällen ist darauf zu achten, dass zu den einzelnen anwesenden Personen ein ausreichender Sicherheitsabstand eingehalten wird.
Bei einer Traueranzeige soll auf die Bekanntgabe des Termins der Trauerfeier, Bestattung oder Beisetzung verzichtet werden.

Die örtlichen Kirchen und Bestatter sind über diese Regelung informiert.

 

3. Öffentliche und private Einrichtungen geschlossen!


Bis auf Widerruf sind folgende Einrichtungen geschlossen:

  • Festhallen, Dorfgemeinschaftshäuser, Bürgerhäuser, Alte Schule, Altes Rathaus, Hofreite
  • Büchereien, Museen  
  • Spielplätze, Sportstätten, Bolzplätze, Schützenhäuser
  • Reit- und Fahrplätze, Reithallen

Das Bewegen der Pferde ist gemäß Auslegungshinweise des Hessischen Ministerum für Soziales und Integration unter Berücksichtigung der Maßnahmenpläne der Deutschen Reiterlichen Vereinigung erlaubt.

Die Wertstoffsammelstelle ist bis auf weiteres geschlossen.

Der private Werstoffhof in Roßdorf ist geöffnet. Hier geht es zur Homepage

 

4. Umgang mit Corona in Kita und Kindertagespflegestellen

Unser höchstes Ziel ist, die Ausbreitung von SARS-CoV-2 zu verlangsamen und sicherzustellen, dass besonders gesundheitsgefährdete Personen (Ältere, Vorerkrankte) geschützt werden.  Die wirksamste Maßnahme, um das zu erreichen ist, die persönlichen Kontakte zu reduzieren. Alle verordneten Einschränkungen folgen diesem Prinzip. Daher müssen auch z.B. Betreuungsgruppen aus Gründen des Infektionsschutzes möglichst klein sein, sonst verliert die Maßnahme ihre wichtige Wirkung.

Ab wann darf mein Kind nicht mehr in den Kindergarten? Ab Montag, 16. März bis vorerst Sonntag, 19. April (Ende der hessischen Osterferien)

Kann mein Kind weiter von der Tagesmutter betreut werden? Nein, die Verordnung gilt auch für Kindertagespflegestellen.

Warum werden für Erziehungsberechtigte bestimmter Berufsgruppen Ausnahmen gemacht? Es gibt Berufsgruppen, die zur Aufrechterhaltung des öffentlichen Lebens unverzichtbar sind. Ausnahmen gibt es deshalb nur, wenn eine Erziehungsberechtigte / ein Erziehungsberechtigter des Kindes oder der/die allein Erziehungsberechtigte zu einer der folgenden Personengruppen gehören:

      • Angehörige des Polizeivollzugsdienstes
      • Arbeitnehmer des Landes, die bei den Polizeipräsidien tätig sind und Vollzugsaufgaben wahrnehmen
      • Angehörige von Feuerwehren
      • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Behörden des öffentlichen Gesundheitsdienstes
      • Richterinnen und Richter sowie Staatsanwältinnen und Staatsanwälte der Justiz
      • Bedienstete des Justiz- und Maßregelvollzuges
      • Bedienstete von Rettungsdiensten
      • Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerkes
      • Helferinnen und Helfer des Katastrophenschutzes
      • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von
  1. ​​​​Krankenhäusern
  2. Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen, in denen eine den Krankenhäusern vergleichbare medizinische Versorgung erfolgt
  3. Dialyseeinrichtungen
  4. Tageskliniken
  5. Entbindungseinrichtungen
  6. Behandlungs- oder Versorgungseinrichtungen, die mit einer der in den Nummern 1 bis 5 genannten Einrichtungen vergleichbar sind
  7. voll- oder teilstationäre Einrichtungen zur Betreuung und Unterbringung älterer, behinderter oder pflegebedürftiger Menschen
  8. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in medizinischen und pflegerischen Berufen arbeiten, insbesondere
  9. Altenpflegerinnen und Altenpflege
  10. Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer
  11. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Einrichtungen, die Kinder und Jugendliche im Rahmen der stationären Hilfen zur Erziehung oder der Eingliederungshilfe betreuen,
  12. Anästhesietechnische Assistentinnen und Anästhesietechnische Assistenten
  13. Ärztinnen und Ärzte
  14. Apothekerinnen und Apotheker
  15. Desinfektorinnen und Desinfektoren
  16. Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
  17. Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und Gesundheits- und Krankenpfleger
  18. Hebammen
  19. Krankenpflegehelferinnen und Krankenpflegehelfer
  20. Medizinische Fachangestellte
  21. Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentinnen und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten
  22. Medizinisch-technische Radiologieassistentinnen und Medizinisch-technische Radiologieassistenten
  23. Medizinisch-technische Assistentinnen für Funktionsdiagnostik oder Medizinischtechnischer Assistenten für Funktionsdiagnostik
  24. Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter
  25. Operationstechnische Assistentinnen und Operationstechnische Assistenten
  26. Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner
  27. Beschäftigte von ambulanten Betreuungs- und Pflegediensten
  28. Pharmazeutisch-technische Assistentinnen oder pharmazeutisch-technische Assistenten
  29. Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten 
  30. Zahnärztinnen und Zahnärzte
  31. Zahnmedizinische Fachangestellte
      • Personen, die unmittelbar mit der Auszahlung von Geldleistungen nach einem der folgenden Gesetze befasst sind:
        • Zweites Buch Sozialgesetzbuch,
        • Drittes Buch Sozialgesetzbuch,
        • Asylbewerberleistungsgesetz
      • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die unmittelbar in den Sektoren der Verordnung zur Bestimmung Kritischer Infrastrukturen nach dem BSI-Gesetz tätig sind, soweit von dem Arbeitgeber der Nachweis erbracht wird, dass ihre Tätigkeit zwingend erforderlich ist
      • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Lebensmitteleinzelhandel, in der landwirtschaftlichen Erzeugung sowie in der Verarbeitung, dem Transport und dem Vertrieb von Lebensmitteln
      • Fachkräfte in Tageseinrichtungen für Kinder gemäß § 25 Hessisches Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch
      • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich Gesundheit in der
        • stationären medizinischen Versorgung
        • Versorgung mit unmittelbar lebenserhaltenden Medizinprodukten, die Verbrauchsgüter sind
        • Versorgung mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln und Blut- und Plasmakonzentraten zur Anwendung im oder am menschlichen Körper
        • Laboratoriumsdiagnostik
      • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in der Abfallwirtschaft tätig sind mit Nachweis vom Arbeitgeber

Die Einrichtung kann einen Nachweis über die Zugehörigkeit zu den oben genannten Personengruppen fordern. In Zweifelsfällen entscheidet die zuständige Ordnungsbehörde.

ACHTUNG: Diese Ausnahme gilt nicht, wenn Ihr Kind

    • Krankheitssymptome aufweist
    • in Kontakt zu infizierten Personen steht oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind
    • sich in den 14 Tagen vor Inkrafttreten dieser Verordnung oder danach in einem Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-CoV-2—Virus aufgehalten hat und noch keine 14 Tage seit der Rückkehr vergangen sind
    Hier finden Sie das Formlar

"Bestätigung über die Zugehörigkeit zu einer der o. g. Peronsnegruppen".

 

5. Jubilarbesuche

Bis auf weiteres werden durch den Bürgermeister und den Gemeindevorstand keine Besuche zu Alters- oder Ehejubiläen durchgeführt.

 

6. Zusammenkünfte

Zusammenkünfte in Vereinen sind untersagt. Zusammenkünfte in Kirchen und anderen Glaubensgemeinschaften sind ebenfalls untersagt.

 

7. Kneipen und ähnliche Einrichtungen

Kneipen und ähnliche Einrichtungen sind geschlossen.

 

8. Gaststätten

Gaststätten im Sinne des Gaststättengesetzes sind ab Samstag 21.03.2020 12 Uhr geschlossen.

 

Wirtschaftliche Hilfen in der Corona-Krise


Für aufgrund des Coronavirus' in Schwierigkeiten geratene Unternehmen werden vielseitige Unterstützungen angeboten.

Wir haben hier für Sie ein paar hilfreiche Links zusammengetragen:

https://rp-kassel.hessen.de/corona-soforthilfe
https://wirtschaft.hessen.de/wirtschaft/corona-info-wirtschaft
https://finanzen.hessen.de/presse/pressemitteilung/hessen-stellt-kurzfristig-75-milliarden-euro-aussicht
https://www.hessenschau.de/wirtschaft/links-zu-hilfsangeboten-fuer-unternehmer-und-selbststaendige,corona-service-links-wirtschaft-und-arbeit-100.html


Bei der Gemeinde Modautal besteht die Möglichkeit die Gewerbesteuer-Vorauszahlung zunächst für 6 Monate zinslos stunden zu lassen. Es genügt ein formloser Antrag mit Angabe Ihrer Kontaktdaten (insbesondere Telefonnummer) und einfacher Begründung, in der plausibel ein Zusammenhang zwischen mangelnder Liquidität und den aktuellen Präventionsmaßnahmen dargelegt wird. Weitere Nachweise sind nicht zu erbringen.

Anträge auf Herabsetzung des Gewerbesteuer-Messbetrages sind ausschließlich beim Finanzamt zu beantragen. Sobald das Finanzamt den Messbescheid angepasst hat, wird umgehend durch die Gemeinde eine niedrigere Vorauszahlung festgesetzt.

 

Vierte Verodnung zur Bekämpfung des Corona-Virus

Verordnung zur Anpassung der Verordnungenzur Bekämpfung des Corona-Virus

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

Odenwaldstraße 34| 64397 Modautal| Tel.: 06254 9302-0| info@modautal.de| Impressum|CMSimple| ge-webdesign.de/pear-design.net| html| css| Login