Blick auf Brandau
Bild: Herbert Ehmke

Bekanntmachung

Transportnetzbetreiber terranets bw informiert: Datenerhebung und Voruntersuchungen für die geplante Gasleitung „Spessart-Odenwald-Leitung – SPO“


terranets bw sorgt mit ihrem rund 2.700 Kilometer langen Leitungsnetz in Hessen, Baden-Württemberg und Bayern für eine zuverlässige Wärme- und Stromversorgung. Um die Energieversorgung auch bei steigender Nachfrage zu gewährleisten, ist der Ausbau des Gastransportnetzes notwendig. Deshalb plant terranets bw den Bau der rund 115 Kilometer langen „Spessart-Odenwald-Leitung – SPO“ von Wirtheim (Gemeinde Biebergemünd, Main-Kinzig-Kreis) bis nach Lampertheim (Kreis Bergstraße). Die Leitung soll ab 2027 für den Gastransport eingesetzt werden und zukünftig klimaneutrale, grüne Gase und Wasserstoff transportieren.


Beginn der Planung: Erste Untersuchungen


Für die Planung des Trassenverlaufs untersucht terranets bw die Beschaffenheit des Bodens und Umwelt und Natur entlang des geplanten Leitungsverlaufs genau. Dazu zählen geologische Untersuchungen des Baugrunds, die Vermessung der Topografie sowie die Kartierung und Dokumentation u. a. von Schutzgebieten und der vorhandenen Pflanzen- und Tierarten. Anhand der Ergebnisse erarbeitet terranets bw einen Vorschlag für den grundstücksscharfen Verlauf der SPO.


Die Maßnahmen der Baugrunduntersuchungen beginnen im Oktober 2022 und werden voraussichtlich im April 2023 abgeschlossen sein.


Die Arbeiten finden außerhalb der geschlossenen Bebauung statt. Die dazu erforderlichen Sondierungen und Entnahmen von Bodenproben erfolgen weitestgehend in der Nähe öffentlicher Wege. Sofern umfangreichere Erkundungen auf den jeweils betroffenen Flurstücken notwendig sind, werden die Eigentümer:innen und Bewirtschafter:innen der Flächen von terranets bw rechtzeitig schriftlich informiert.


Sowohl terranets bw als auch die beauftragten Unternehmen sind gemäß § 44 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) berechtigt, Flächen in erforderlichem Umfang in Anspruch zu nehmen. In geringem Umfang können, vorrangig bei Erkundungen abseits öffentlicher Wege, Flurschäden entstehen. Diese werden dokumentiert und im Anschluss beseitigt bzw. entschädigt. terranets bw bittet um Verständnis für die Notwendigkeit der Arbeiten.


Information zur Datenerhebung


Sowohl für die Voruntersuchungen als auch für den Erwerb und die Verwaltung der Wege- und Leitungsrechte werden Angaben betroffener Flächeneigentümer:innen entlang des Trassenverlaufs erhoben und verarbeitet. Dies erfolgt durch die Sichtung der übernommenen Planungsunterlagen, über das amtliche
Bekanntmachung
Liegenschaftskatasterinformationssystem (ALKIS), das Grundbuch und durch die Abfrage bei weiteren Behörden. Bei den erhobenen Angaben handelt es sich um Name, Anschrift und Informationen zum Grundstück. Wie terranets bw personenbezogene Daten im Rahmen von Neubauprojekten verarbeitet, erfahren Sie unter www.terranets-bw.de/datenschutz.

Weitere Informationen zur SPO unter: www.terranets-bw.de/spo.


Ihr direkter Ansprechpartner ist Urs Kipper, Referent Wegerecht und Umwelt bei terranets bw. Nehmen Sie Kontakt auf unter u.kipper@terranets-bw.de oder Tel.: +49 711 7812 2093.

Über die terranets bw GmbH


Die terranets bw ist ein unabhängiger Transportnetzbetreiber für Gas. Mit ihrem rund 2.700 km langen Gashochdruckleitungsnetz stellt die terranets bw den diskriminierungsfreien Transport von Gas von Niedersachsen bis an den Bodensee sicher. Ihren Kunden bietet die terranets bw eine Vielzahl an Dienstleistungen rund um den Gastransport und die Telekommunikationsinfrastruktur. Im Unternehmen mit neun Standorten in Baden-Württemberg und Hessen arbeiten rund 300 Mitarbeitende.

Zurück